Homepage Untere-Pegnitz Aktuelles aus dem Verein Seiten für Vereinsmitglieder Jugendgruppe Untere Pegnitz Informationen zur Angelfischerei Fischrezepte Links
Hauptseite FV Untere Pegnitz > Aktuelles aus dem Verein > Winterwanderung 2019

Winterwanderung 2019

Zahlreiche Wanderfreunde des Fischereivereins „Untere Pegnitz“ beteiligten sich am 12. Januar an der traditionellen Winterwanderung, die bei angenehmen Temperaturen durch eine traumhaft schöne, frisch verschneite Winterlandschaft rund um Leuzenberg stattfand. Ausgangspunkt war der Parkplatz des Archäologischen Wanderweges zwischen Speikern und Kersbach, wo sich die Teilnehmer bis 10.00 Uhr gesammelt hatten.


 
(Zum Vergrößern anklicken - Mitgliederbereich )

 
(Zum Vergrößern anklicken - Mitgliederbereich )

Flotten Schrittes ging es auf gut befestigten Wegen durch das Waldgebiet Eichenholz nach Kersbach und dann entlang des Rödgrabens hoch in die Waldgebiete hintere und vordere Röd. An einer kleinen Jagdhütte wurde die erste Rast eingelegt, um auf einige Nachzügler zu warten. Die Gelegenheit war günstig für eine kleine Stärkung in flüssiger Form. Gewässerwart Leo Burger hatte in seinem Rucksack wieder einige edle Tropfen dabei, die sehr begehrt waren. Anschließend führte Hans Dotzler, der zuvor den Weg erkundet hatte, die Gruppe zielsicher quer durch den Wald Richtung Süden zur alten Leuzenberger Straße. Aus dem Hochnebel, der sich den ganzen Tag über sehr hartnäckig hielt, tauchten langsam die ersten Häuser von Leuzenberg auf.

Das Ziel, der Gasthof „Leuzenberger Hof“, war dann relativ schnell erreicht, wo die Wandergruppe und zahlreiche weitere Vereinsmitglieder, die sich zwischenzeitlich eingefunden hatten, hervorragend verpflegt wurden. Zur Überraschung der über 40 Teilnehmer hatten sich zwei Fischerkameraden wieder einmal ein kleines Unterhaltungsprogramm einfallen lassen. Mit einigen lustigen Anekdoten aus dem Vereinsleben und einem Lied über den Wohlstandsbauch sorgte zunächst Uli Boßler für allgemeine Erheiterung. Anschließend trug Hans Sperber verschiedene amüsante Geschichten aus dem Leben vor. Die Zuhörer waren hoch begeistert und spendeten beiden Rezitierenden einen riesen Applaus. Nachdem sich die Lachmuskeln wieder beruhigt hatten, trat die Wandergruppe am Nachmittag den Rückmarsch zum Ausgangspunkt an. Eine wunderschöne Winterwanderung ging zu Ende, an die sich einige Teilnehmer, auch wegen ihres Muskelkaters, sicherlich noch länger erinnern werden.


 
(Zum Vergrößern anklicken - Mitgliederbereich )

 Zum Anfang der Seite